Gottes Aussagen über sein Volk, das verheißene Land
und seine Zukunft:

 
  Ich will segnen, die dich segnen und wer dir flucht, den werde ich verfluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter der Erde. (1. Mose 12 / 3)  
 
Israel Foto
Israel Foto
 
 
Jerusalem Altstadt mit Felsendom
(Foto anklicken zum Betrachten)
Jordan
(Foto anklicken zum Betrachten)
 
  Denn siehe, Tage kommen, spricht der Herr, da wende ich das Geschick meines Volkes Israel und Juda, spricht der Herr. Und ich bringe sie in das Land zurück, das ich ihren Vätern gegeben habe, damit sie es in Besitz nehmen. (Jeremia 30 / 3)  
 
Israel Foto
Israel Foto
 
 
Taufe im Jordan
(Foto anklicken zum Betrachten)
"Upper Room" (letztes Abendmahl)
(Foto anklicken zum Betrachten)
 
 

Ihr wißt nicht was ihr anbetet; wir aber wissen was wir anbeten; denn das Heil kommt von den Juden (Jesus) (Johannes 4 / 22)

Er (Gott) gedenkt ewiglich an seinen Bund, an das Wort, das er verheißen hat für tausend Geschlechter, an den Bund, den er geschlossen hat mit Abraham, und an den Eid, den er Isaak geschworen hat.
Und sprach: Dir will ich das Land Kanaan geben, das Los eures Erbteils
(Psalm 105 / 8-9, 11)

 
 
Israel Foto
Israel Foto
 
 
Jerusalem Klagemauer
(Foto anklicken zum Betrachten)
Jerusalem - alte Stadtmauer
(Foto anklicken zum Betrachten)
 
 
Gebt Gott die Macht! Seine Herrlichkeit ist über Israel und seine Macht in den Wolken. Wundersam ist Gott in seinem Heiligtum; er wird dem Volke Macht und Kraft geben.
Gelobt sei Gott! (Psalm 68 / 35-36)
 
 
zurück