Augen sind zum Sehen da!

Gottes Güte achtet nicht auf das Alter


 
 

Barbara (80 Jahre):
Bericht im Heilungsgottesdienst am 30. Mai 2004

Im März 2004, ich war gerade bei der Küchenarbeit, legte sich plötzlich ein Schleier auf mein rechtes Auge und ich konnte fast nichts mehr sehen. Nur noch durch einen kleinen Schlitz konnte ich Helligkeit wahrnehmen.

Der Augenarzt , den ich aufsuchte, meinte, da könne man nichts mehr machen, ich müsse mit der vollständigen Erblindung auf dem Auge rechnen.

Ich ließ mich durch die Diagnose nicht erschrecken, da ich viele Jahre meines Lebens schon mit Jesus lebe und meinen Heiland kenne. Ich vertraute mich seiner Güte und Gnade an und betete um Heilung meines Auges.

In der Jesus Gemeinde wurde für mein Auge gebetet und der Blindheit im Namen Jesu geboten, zu weichen.

In der Folgezeit stellte sich mein Sehvermögen auf diesem Auge Stück für Stück wieder her, so daß ich beim Augenarzt schon wieder den Sehtest machen konnte. Nur die letzte, ganz kleine Zeile konnte ich noch nicht lesen.Aber das wird auch noch.

Im Heilungsgottesdienst wurde dann nochmal für mein Auge gebetet und ich bin gewiß, daß Jesus vollenden wird, was er begonnen hat.

Ich preise Jesus dafür.

______________________________________________________________________

 
 
zurück