Für Jesus ist nichts unmöglich !

unheilbare Hepatitis C geheilt


 
 

männlich, (39 Jahre):
Bericht im Heilungsgottesdienst am 28. Dezember 2003

Ich hatte mich als Kind schon mal für Jesus entschieden, rutschte aber ganz schön tief ab, Kriminalität, Alkohol, Drogen.Und trotzdem ließ mich Jesus nie ganz los.

Das Ergebnis meines Lebenswandels war, daß ich alkohol- und drogenabhängig geworden war. Zum Glück hatte ich eine Frau, die fest an Jesus glaubte und Leute in der Gemeinde, die für mich konstant beteten.

Eines Tages landete ich im Krankenhaus und der behandelnde Arzt sagte mir, daß ich Hepatitis C habe und Leberkrebs. Wenn ich noch einen Joint rauchen würde, könnte dies mein Tod sein.

Dort auf dem Krankenbett schloß ich mit Gott einen Bund. Daß ich ihm ganz neu mein Leben geben werde, ich bereute meine Sünden und bat ihn um Vergebung.

Im Verlauf der folgenden Monate wurde ich ohne Hilfe, ohne Entzugserscheinungen oder irgendwelcher Entziehungkuren frei vom Rauchen, vom Alkohol und frei von den Drogen. Und das bin ich immer noch - auch nach ein paar Jahren.

Bei einer ärztlichen Untersuchung sagte die Ärztin völlig überrascht, daß ich keinerlei
Hepatitis mehr habe und meine Leber sei die eines 13-jährigen. Jedes mal wenn ich zur Nachuntersuchung komme, freut sich die Ärtzin und sagt: "Da kommt mein Wunderpatient."

Was für die Medizin unmöglich ist, hat Gott bei mir möglich gemacht.
Dafür liebe ich Jesus und diene ihm mit meiner ganzen Familie.

______________________________________________________________________

 
 
zurück