Gebet überführt Drogendealer

2 große Drogendealer in Portugal festgenommen
und kiloweise Rauschgift sichergestellt


 
 

Bericht in der Konferenz "Natürlich - Übernatürlich"
in der Jesus Gemeinde Bamberg

am 25. November 2017

Auch dieses Jahr fand die internationale Konferenz "Natürlich - Übernatürlich" - die Wiederherstellung der übernatürlichen Gemeinde, statt.
Es waren wieder Besucher/Glaubensgeschwister u.a. aus Portugal, Mallorca, England, Österreich ... dabei.

Ein Polizist aus Portugal, er war 2016 schon in unserer Konferenz gewesen, berichtete in einer der Veranstaltungen
von der Wirkung des Gebets und der "Arbeit" des Heiligen Geistes.

2016 war er das erste Mal in Bamberg und erfuhr in der Konferenz von der praktischen Wirkung von Gebet,
der Autorität eines Gläubigen, der Kraft des Heiligen Geistes durch den Gemeindepastor, der selbst über 40 Jahre Polizist ist.
Die dienstlichen Erfolge in Kombination mit Gebet und wahrgenommener Autorität begeisterten ihn dermaßen,
daß er es wieder zu Hause in Portugal, sofort ausprobierte.

Durch den Heiligen Geist und Gebet löste er gleich einen langwierigen, aussichtslosen Fall.

Dies brachte seine Begeisterung für Jesus, das Gebet und die praktische Auswirkung im Beruf noch mehr zum Brennen.

Der Mann, nennen wir ihn aus Sicherheitsgründen Emilio, ist in einem Drogendezernat als Fahnder in leitender Position.
Vor drei Jahren waren sie einem internationalen Drogendealer in Portugal auf die Spur gekommen
und ermittelten seitdem mit Hochdruck mit allen erdenklichen Mitteln.
Aber der Typ war mit allen Wassern gewaschen und es war ihm nicht beizukommen, die Fahnder verzweifelten.

Emilio brachte die Sache eingedenk der Berichte aus Bamberg und seiner ersten eigenen Erlebnisse vertraulich in seine Gemeinde
und gemeinsam beteten sie ca. zwei Monate intensiv um Weisheit in den Ermittlungen, Durchbrüche, Hinweise
und natürlich um die beweiskräftige Festnahme des Dealers.

Eines Tages kam ein alter Mann zu Emilio und flüsterte ihm etwas ins Ohr.

Es war eine Adresse und die Beschreibung, daß ein Mann, auf den die Beschreibung des Dealers paßte,
zwei große Kartons ins Haus getragen hatte. Der Zugriff erfolgte umgehend, der Dealer konnte auf frischer Tat mit 30 kg
(in Worten - bitte auf der Zunge zergehen lassen: Dreißi-ig Kilogramm)
festgenommen und eingesperrt werden. Hallelujah!!!!

Welch ein Fahndungserfolg für Jesus, Emilio und auch für das ganze Ermittlungsteam.

Jetzt werden die Abnehmer, Kleindealer und internationalen Kontakte aufgerollt.

"Wer Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an.
Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre. (1. Johannes 3 / 8)

" Wahrlich, wahrlich, ich sage euch (Jesus): Wer an mich glaubt, der wird die Werke auch tun, die ich tue,
und wird größere als diese tun; denn ich gehe zum Vater.
Und was ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun, auf dass der Vater verherrlicht werde im Sohn.
Was ihr mich bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun. (Johannes 14 / 12 - 14)

Auch ein zweiter, langesuchter Dealer konnte durch Gebet, Vertrauen ins Wort Gottes und der Hilfe des Heiligen Geistes
auf frischer Tat mit 2 kg Kokain beweiskräftig festgenommen werden, gerade an dem Tag, als Emilio zur Konferenz nach Bamberg kam.

Ich kann nur sagen: Weiter so Emilio! Schnapp sie Dir mit Hilfe des Gebetes.

 

Günther Kunstmann,
Pastor der Jesus Gemeinde

 

Jesus hält, was er verspricht,
denn er ist derselbe, gestern, heute und in alle Ewigkeit.

Gott sei Dank.