Schmerzfrei laufen !

Fußsohlenverhärtung nach Gebet verschwunden


 
 

Gerd (47 Jahre):
Bericht im Gottesdienst am 04.September 2005

Letzen Sonntag war wieder Heilungsgottesdienst in der Jesus Gemeinde. Als speziell dafür aufgerufen wurde, daß Gott Füße und Beine gesund machen würde, ging ich gleich nach vorne, um auch mit mir beten zu lassen.

Ich hatte seit längerem folgendes Problem:

Ich hatte mir beim Laufen irgendwas in die linke Fußsohle getreten. Es heilte zwar soweit ab, aber es bildete sich eine Fußsohlenverhärtung mit einem Schorf. Ich mußte ständig eincremen, damit es halbwegs weich blieb. Nach längerem Laufen jedoch stellte sich ein starker Druckschmerz ein, der mich auch in meiner Arbeit stark behinderte.

Der Pastor legte die Hand auf meinen Fuß und gebot dem Schorf in Jesu Namen zu verschwinden und der Fußsohle wieder geschmeidig zu werden.

Ich spürte im gleichen Moment wie mein Fuß total heiß wurde und sich etwas tat.

Am nächsten Tag stellte ich fest, daß der Schorf verschwunden war, die Fußsohle glatt und weich und daß ich lange laufen konnte, ohne daß Schmerzen auftraten.

Ich preise Jesus, daß sich im Namen Jesus solche Dinge aufgrund von Händeauflegen und Gebieten unterordnen und verschwinden müssen.

______________________________________________________________________

 
 
zurück