Querschnittslähmung geheilt

junger Rollstuhlfahrer springt wieder umher

und viele weitere Heilungen


 
 

April 2012 in La Plata / Argentinien

Im April 2012 waren Andra und ich auf einer Predigtreise in La Plata / Argentinien. Am Sonntag, 29.04.2012 predigte ich im Club Atenas, einer großen Sporthalle, in der sich die Gemeinde "Un Estilo de Vida" sonntags zum Gottesdienst trifft. Die eigenen Gemeinderäume fassen die zur Zeit 2500 Mitglieder nicht mehr und jede Woche werden es mehr.
Während der Predigt kam ich zu einem jungen Rollstuhlfahrer. Ich fragte ihn, was sein Problem sei und er schilderte, daß er in einer Straßengang war und in eine Schießerei verwickelt wurde. Er habe 5 Kugeln in seiner Wirbelsäule, die nicht entfernt werden könnten.
Er war ab der Hüfte querschnittsgelähmt. Er hatte keinerlei Gefühl in den Beinen und konnte sie nicht einen Millimeter bewegen. Jesus zeigte mir das Wort aus der Apostelgeschichte, wo Petrus und Johannes den gelähmten Mann an der Pforte des Tempels heilten. Sie gaben ihm die Hand und zogen ihn im Namen Jesu hoch. Ich tat das gleiche, nichts passierte. Mit zwei Helfern hob ich den jungen Mann aus dem Rollstuhl und wir stellten ihn auf die Beine, er konnte sich nicht halten. Wir schleppten ihn ein Stück, da er aber keinerlei Reaktion in den Beinen zeigte, setzten wir ihn wieder in den Rollstuhl.

Ich empfing für ihn ein prophetisches Wort, daß wenn wir im nächsten Jahr hierher zurückkehren würden, würde ich mit ihm durch den Club Atenas rennen. Er strahlte mich an. Beim Bekehrungsaufruf kam er nach vorne gerollt und gab sein Leben Jesus. Hallelujah - dies ist mehr wert als jede Heilung.
Zwei Tage später flogen wir nach Brasilien weiter. Dort erreichte uns die Woche darauf eine email aus La Plata, inder uns mitgeteilt wurde, daß der junge Rollstuhlfahrer am Sonntag wieder im Gottesdienst war. Er gab öffentlich Bericht, daß er in seinen Beinen wieder Gefühl habe und er das rechte Bein schon etwas anheben konnte. Die Gemeinde brach darüber in großen Jubel aus.
Den Rest vom Jahr hörte ich nichts mehr von diesem Jungen. Als nun im November der Pastor der dortigen Gemeinde, Raul Reyes, bei uns in Bamberg zur Konferenz "Komm Heiliger Geist" zu Besuch war, kamen wir im Gespräch auf den Jungen und ich fragte ihn, was aus dem Rollstuhlfahrer geworden sei. Er antwortete wie selbstverständlich, daß der Junge natürlich laufen würde und nun regelmäßig in der Gemeinde sei. Er ist komplett wieder hergestellt.
Diesmal brach der laute Jubel bei uns in der Gemeinde aus. Gott hat diesen Jungen nicht nur gerettet, sondern auch komplett geheilt.


weitere Heilungen

Während unserer Predigtreise in Argentinien und Brasilien wurden noch viele Menschen geheilt. Wir predigten das Reich Gottes und SEINE Liebe und Gnade. Der Heilige Geist führte uns dahin, daß wir das Reich Gottes und seine Kraft predigen und demonstrieren sollten. So oft wir es taten, wurden die Menschen gesund. Für Andra und mich war es ein neuer Level von Autorität und einer Leichtigkeit für Heilungen. Auch viele Errettungen von Menschen fanden statt, ebenso Befreiungen.

Nierensteine lösten sich auf
Ein älterer Mann konnte vor Schmerzen kaum noch sitzen oder stehen. Ursache waren mehrere diagnostizierte große Nierensteine. Wir befahlen im Namen Jesu, daß sie sich auflösen sollten. Nach wenigen Minuten ging er zur Toilette und spürte beim Wasserlassen, wie sich die aufgelösten Nierensteine ausschwemmten. Danach war er schmerzfrei.

Jahrelange Schmerzen verschwinden
Eine Frau hatte seit Jahren heftige Körperschmerzen, keiner der vielen Ärzte, die sie konsultiert hatte, fand eine Ursache, geschweige denn eine Therapie. Nach dem Gebet fiel sie unter der Kraft Gottes um. Als sie wieder aufstand und ich sie fragte,wie sich sich fühle, sagte sie, daß sie sich "spektakulär" fühle. Auch einige Tage danach waren keine Schmerzen mehr da, sie konnte wieder durchschlafen.

Verkrümmte Hände wieder funktionstüchtig
Ein ältere Frau hatte dermaßen Arthritis in den Händen, daß sie die verkrümmten Finger nicht mehr aufbekam. Sie wurde augenblicklich geheilt und demonstrierte der ganzen Gemeinde ihre beweglichen Finger.

Heilungen ohne Ende
Kaputte Kniegelenke, Schmerzen aller Art, Arthritis in Gelenken und Schultern/Nacken, krumme Wirbelsäulen, kaputte Bandscheiben und vieles mehr wurden in den 5 Wochen unseres Dienstes geheilt.
Es war begeisternd zu sehen, was Jesus alles tat. Er wird das Gleiche auch in Deutschland und Bamberg tun, da ER sich nicht ändert. Wir warten schon darauf.

Günther Kunstmann

Jesus hält, was er verspricht,
denn er ist derselbe, gestern, heute und in alle Ewigkeit.

Gott sei Dank.

______________________________________________________________________

 
 
zurück