Immunsystem spielt verrückt

es versucht die gesamte Körpermuskulatur abzustoßen ...

... und verliert gegen die Macht des Namens Jesu


 
 

November 2012 / Bamberg

Am Sonntag, 04.11.2012, in den frühen Morgenstunden wurde ein 47-jähriger Mann aus unserer Gemeinde notfallmäßig ins Krankenhaus eingeliefert. Er konnte sich nahezu nicht mehr bewegen, hatte keinerlei Kraft mehr in den Gliedern. Selbstständig konnte er keinen Fuß mehr heben, geschweige denn ein Glas Wasser halten oder eine Flasche mit Drehverschluß öffnen. Die Ärzte, die sich gleich um ihn kümmerten stellten fest, daß sein Immunsystem einen "Schaltfehler" hatte. Das Immunsystem bekämpfte plötzlich seine Muskulatur. Alle Muskeln waren entzündet, die Schmerzen entsprechend unerträglich hoch. Seine Frau teilte uns die kritische Situation am Sonntag morgen im Gottesdienst mit. Am frühen Nachmittag fuhren Andra und ich zu ihm ins Krankenhaus. Er bestätigte noch einmal die Diagnose der Ärzte und daß diese erst die letzten Laboruntersuchungen abwarten müßten, um eine Therapie ansetzen zu können. Aber vermutlich würde es auf eine starke Cortisonbehandlung hinauslaufen mit ungewissem Ausgang hinsichtlich der späteren Bewegungsfähigkeit.
Wir beteten für ihn unter Handauflegung und befahlen dieser Krankheit im Namen Jesus zu verschwinden und befahlen völlige Wiederherstellung und normale Funktion für das Immunsystem.
Nach ca. 2 Minuten kehrte Kraft in seine Glieder zurück, so daß er wieder eine volle Mineralwasserflasche halten konnte. Er hob die Beine und winkelte sie ab. Als das hatte er vor dem Gebet nicht gekonnt. Preis sei Gott.
Die Schmerzen waren weniger geworden, er war aber noch nicht ganz fit. Dies folgte in den Stunden danach.

Am Sonntag darauf war er wieder im Gottesdienst und gab Bericht darüber, daß ihn die Ärzte entlassen hatten, weil sie nichts mehr feststellen konnten. Die Gegenproben und Tests waren völlig neutral. Die Ärzte konnten es sich nicht erklären.

Ach ja - und am Samstag hatte er bereits wieder Holz gemacht. Die Kraft war wieder 100 % da.

Jesus ist so gut und in SEINEM Namen ist Macht über Krankheit.

 

Günther Kunstmann

Jesus hält, was er verspricht,
denn er ist derselbe, gestern, heute und in alle Ewigkeit.

Gott sei Dank.

______________________________________________________________________

 
 
zurück