Verschobener Wirbel wieder an seinem Platz
und die Atmung funktioniert wieder !


 

 
 

Sabine ( 40 Jahre):
Heilungs-Gottesdienst am 25.Juni 2006

Ich war beim Arzt gewesen, weil ich massive Beschwerden beim Atmen hatte. Ich konnte nicht mehr tief Luft holen und hatte Schmerzen dabei.

Der Arzt stellte einen verschobenen Wirbel fest, dadurch ergab sich eine Rippenverschiebung mit Druck auf die Lunge. Das war mein Problem.

Beim Heilungsgebet ließ ich mit mir beten und unter Handauflegung auf den verschobenen Wirbel befahl der Pastor dem Wirbel im Namen Jesu an seinen Platz zu gehen, der Rippe wieder ihre normale, gottgegebene Position einzunehmen.

Der Pastor forderte mich danach auf, das zu tun, womit ich bislang Probleme hatte, nämlich tief zu atmen. Es ging sofort wesentlich besser - aber war noch nicht ganz normal.

Nach einem weiteren "Gebetsbefehl" war alles in Ordnung und ich konnte ganz tief und vor allem schmerzfrei durchatmen.

Ich bin Gott so dankbar daß er heilt, daß er mich gerettet hat, daß ich eine Gemeinde habe wo Jesus persönlich erfahrbar ist und daß es Menschen gibt, die für Kranke unter Handauflegung beten. Alle Ehre gehört Jesus dafür.

______________________________________________________________________

 
 
zurück